Get into Gears

100 Jahre Wälzfräser von LMT Fette

Zahnräder sind von zentraler Bedeutung für unsere mobile Gesellschaft. Ob in modernen Automatikgetrieben mit acht oder neun Gängen oder in der Energietechnik: Wenn es darum geht, Kraft in Bewegung oder Bewegung in Kraft zu übersetzen, sind Zahnräder das entscheidende Bauteil.

 

Gefertigt werden Zahnräder in unterschiedlichen Verfahren. Um große Stückzahlen in hoher Qualität schnell und effizient zu produzieren, kommen Anwender nicht um das Wälzfräsen herum. Die Geschichte des Wälzfräsens ist eng mit der Entwicklung der LMT Fette verbunden. 1916 stellte die – acht Jahre zuvor von Wilhelm Fette in Altona gegründete – Firma ihren ersten Wälzfräser her. Seitdem haben die Verzahnungsexperten die Entwicklung des Wälzfräsens mit zahlreichen Innovationen immer weiter vorangetrieben. Anlässlich des Jubiläums unseres 100-jährigen Bestehens geben wir auf dieser Sonderseite Einblicke in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der eindrucksvollen Hochleistungswerkzeuge.

Geschichte


1856

Vor 160 Jahren entwickelt Christian Schiele in England das kontinuierliche Wälzfräsverfahren. Er ist damit seiner Zeit voraus: Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts kommen Wälzfräsmaschinen industriell zum Einsatz.

1916

Wilhelm Fette fertigt in Hamburg-Altona seine ersten Wälzfräser. Sie sind bereits für alle Größen von Modul 1 bis 30 erhältlich. Zu dieser Zeit beschäftigt die Werkstatt zwölf Mitarbeiter.

1936

Wilhelm Fette beschäftigt 500 Mitarbeiter. Ein Schwerpunkt liegt in der Wälzfräserfertigung. Vor allem der weltweite Boom in der Automobilindustrie führt zu einem immensen Bedarf an Zahnrädern.

1950

Wilhelm Fette erweitert sein Sortiment: Für kleinere Module gibt es Stollenwälzfräser mit Zähnen aus hochwertigem Stahl (High Speed Steel, HSS). Für größere Module kommen Messerschienenfräser zum Einsatz: Sie verfügen über eingearbeitete Stütz- und HSS-Zähne, die für eine bessere Leistung sorgen.

1964

Als weltweit erster Werkzeughersteller erhält Wilhelm Fette ein Patent für Räumzahnwälzfräser. Ihr spezielles Zahnprofil verringert die Schnittkraft. Dadurch erhöht sich die Leistung des Fräsers. Zu dieser Zeit arbeiten bei Fette mehr als 1.000 Mitarbeiter.

1970

Neben HSS bietet Fette erstmals auch Wälzfräser mit gelöteten Hartmetallschneiden an. Zu dieser Zeit rufen Umweltdebatten nach alternativen Energiequellen – ein neues Anwendungsgebiet entsteht: Moderne Windkrafträder werden in verschiedenen Anlagendesigns erprobt. Sie bringen neuen Schwung in das großmodulige Verzahnen.

1980

Mit der ersten, patentierten Titannitrid-Beschichtung (TiN) schützt Fette seine HSS-Wälzfräser vor abrasivem Verschleiß. Ein weiteres Patent meldet Fette für einen segmentierten Wälzfräser mit Wendeschneidplatten (WSP) an. Daraus geht später der Gear Runner External hervor.

1993

LMT Fette – Mitglied der neu gegründeten LMT – bringt den weltweit ersten beschichteten Wälzfräser aus Vollhartmetall (VHM) auf den Markt. Mit hohen Standzeiten und Schnittgeschwindigkeiten eignet er sich vor allem für die Großserienfertigung im Automobilbau.

2000

Die Anforderungen an eine effiziente Produktion steigen auch im Bereich der Großverzahnungen, etwa bei immer größeren Zahnrädern für Windkraftanlagen. Hierfür entwickelt LMT Fette den Gear Runner External weiter: Eine verdrallte WSP-Positionierung macht den Schnitt weicher und den Wechsel der Wendeplatten deutlich benutzerfreundlicher.

2003

Drei Schritte in einem: Das von LMT Fette patentierte Frässystem ChamferCut macht es erstmals möglich, die Arbeitsschritte Vorfräsen, Entgraten und Fertigfräsen in einem Durchlauf auszuführen. Das verkürzt den Fertigungsprozess.

2008

Um höhere Standzeiten zu erzielen, entwickelt LMT Fette mit Nanosphere die weltweit erste nanostrukturierte Multilagenschicht für Wälzfräser.

2011

Beginn eines neuen Industriestandards: Mit dem Wälzfräser SpeedCore entwickelt LMT Fette eine neue Schneidstoffklasse, die im Vergleich zu HSS bis zu 70 Prozent höhere Schnittgeschwindigkeiten ermöglicht. Machbar wird das durch den Kobalt-Molybdän-Eisen-Schneidstoff, der dank spezieller Nanostrukturen eine extrem hohe Warmhärte aufweist.

2013

Mit dem Gear Runner Internal bringt LMT Fette den weltweit ersten WSP-Wälzfräser für Innenverzahnungen auf den Markt. Bei den Beschichtungen folgt mit Nanosphere 2.0 eine neue Generation, die die Standzeiten noch einmal um bis zu 40 Prozent erhöht. Im selben Jahr eröffnet die LMT Group einen globalen Produktionsstandort für Wälzfräser in Pune, Indien.

2015

Der SpeedCore-Wälzfräser wird noch leistungsstärker: Er steht auch für große Module zur Verfügung und lässt sich mit der neuen Hochleistungsbeschichtung High Temperature (HT) ausstatten. Die Produktion in Pune ist hervorragend angelaufen: In nur 16 Monaten haben die indischen Kollegen bereits 10.000 Wälzfräser gefertigt.

2016

Aufbruch zum nächsten Leistungslevel: Die Entwickler von LMT Fette arbeiten an der neuen Generation hochproduktiver Wälzfräser. Zur AMB im September werden die Neuheiten erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt.

So entsteht ein Wälzfräser

Wälzfräser-Highlights von LMT Tools


SpeedCore

Der Industriestandard für das Wälzfräsen

Gear Runner Internal

Wälzfräsen von Innenverzahnungen

Gear Runner External

Außenverzahnung mit höchster Effizienz

ChamferCut

Wälzfräsen und Entgraten in einem Schritt

Werkzeugservice

Wiederaufbereitung in Herstellerqualität

Über den LMT SpeedCore

Über den LMT ChamferCut

Infomaterial

Katalog "Verzahnen - Werkzeuge und Wissen"

LMT Tools Katalog Verzahnen

herunterladen (5 MB)

Prospekt "Kompetenz in der Verzahnung"

LMT Tools Prospekt Kompetenz Verzahnung

herunterladen (1 MB)

Prospekt "Kompetenz in der Großverzahnung"

LMT Tools Prospekt Kompetenz Großverzahnung

herunterladen (2 MB)


Prospekt "SpeedCore Schneidstoff"

LMT Tools Prospekt SpeedCore Schneidstoff

herunterladen (1 MB)

Broschüre "ChamferCut - Ein neuer Standard"

LMT Tools Broschüre ChamferCut

herunterladen (1 MB)

Kontakt

Thomas Falk

LMT Tools
Segmentleiter Verzahnen
Thomas Falk
Gabauer Str. 24
21493 Schwarzenbek
Deutschland
Tel.: +49-4151-12-275
gearcutting@lmt-tools.com  

Das Segment Verzahnen

Trends in der Zahnradproduktion

Der Bedarf an Zahnrädern nimmt weltweit zu. Thomas Falk, Segmentleiter Verzahnen bei LMT Tools, gibt einen Überblick über die aktuellen Trends im Verzahnungsfräsen.

 

MEHR ERFAHREN